Ihr schnellster Weg zum VBN

Häufigste Fragen (FAQ)

Ihr schnellster Weg zu kompetenter Auskunft. In den FAQ's finden Sie alle Antworten zu den häufigsten Fragen an den VBN.

Mehr erfahren

24-h-Serviceauskunft

Antwort auf Ihr individuelles Anliegen. Hier erreichen Sie uns telefonisch, digital und postalisch:

24h-Serviceauskunft: 04 21/59 60 59
Verwaltung: 04 21/59 60 0
E-Mail: info[at]vbn.de

Mehr erfahren

Lob und Kritik

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie sich Zeit für uns nehmen, und versprechen, uns diese dann für Sie zu nehmen.

Mehr erfahren

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Auswirkungen des Corona-Virus auf den Bus- und Bahnverkehr

Verkehrshinweise für den Bus- und Straßenbahnverkehr

Hier finden Sie alle aktuellen Umleitungen und Fahrplanänderungen, die den Bus- und Straßenbahnverkehr betreffen.

Bitte informieren Sie sich auch unter: www.vbn.de/corona!

BREMEN UND UMGEBUNG

Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) fährt in diesem Sommer wieder nach einem Ferienfahrplan. Dieser beginnt mit dem Start der Schulferien am Donnerstag, 16. Juli, und endet am Freitag, 28. August 2020. 

DIE WICHTIGSTEN INFOS IM ÜBERBLICK

  • Linien 1, 2, 3, 6 und 10 

Die Straßenbahnlinien 1, 2, 3, 6 und 10 fahren tagsüber alle 10 Minuten. Die Linie 1S/1E wird wie im Jahresfahrplan unverändert angeboten. Die Busse der Linie 10E verkehren nicht.

  • Linien 4 und 4S 

Die Linie 4S entfällt. In der Hauptverkehrszeit (morgens und nachmittags) fährt die Linie 4 zwischen Arsten und Borgfeld im 7,5-Minuten-Takt, jede zweite Bahn fährt bis Lilienthal, so dass dort in der Hauptverkehrszeit ein 15-Minuten-Takt gefahren wird. Alle übrigen Zeitbereiche bleiben unverändert.

  • Linie 5   

Mit Beginn der Bauarbeiten in der Hermann-Böse-Straße am 23. Juli fährt die Linie 5 in beiden Richtungen nur zwischen Überseestadt und Hauptbahnhof. Die Haltestellen Messe-Zentrum und Bürgerpark entfallen. 

  • Linie 6   

Mit Beginn der Bauarbeiten in der Hermann-Böse-Straße am 23. Juli fährt die Linie 6 zunächst weiter. Die Haltestelle Blumenthalstraße entfällt. Während der zwei Umbauwochenenden – 31. Juli bis 2. August sowie 21. bis 23. August – werden die Bahnen durch Busse ersetzt. 

  • Linie 8   

Mit Beginn der Bauarbeiten in der Hermann-Böse-Straße am 23. Juli fährt die Linie 8 in beiden Richtungen nur zwischen Huchting und Hauptbahnhof. Zwischen Domsheide und Kulenkampffallee fahren in beiden Richtungen Ersatzbusse der Linie 8E über Parkallee und Am Stern. Die Haltestelle Blumenthalstraße entfällt.

  • Linie 22 

Die Linie 22 fährt im 20-Minuten-Takt.

  • Linien 24, 25, 26 und 27

Die Linien 24, 25, 26 und 27 fahren tagsüber im 10-Minuten-Takt.

  • Linien 33 und 34

Die Linien 33 und 34 fahren im 30-Minuten-Takt.

  • Linie 37

Die Linie 37 fährt im 20-Minuten-Takt.

  • Linien 61 und 62

Die Linien 61 und 62 fahren in Niedervieland nach einem Sonderfahrplan. Auf der Linie 61 werden während des Ferienplans nur Fahrten als Anruflinientaxi (ALT) im Stundentakt angeboten. An den beiden Schultagen 27. und 28. August fahren die Linien 61 und 62 sowie die Schul-E-Fahrten wieder regulär. 

  • Linie 95

Die Linie 95 pendelt in den Sommerferien im 15-Minuten-Takt zwischen Betriebshof Blumenthal und dem Bahnhof Vegesack. Die zusätzlichen Schulwagen werden am 27. und 28. August wieder angeboten.

VIER BAUSTELLEN FÜHREN ZU UMLEITUNGEN

Den Auftakt der Sommer-Baustellen macht in diesem Jahr die Domsheide. Dort werden vom 16. bis 22. Juli abgefahrene Schienen und Weichen getauscht. Von den Arbeiten – und den Umleitungen – sind die Linien 2, 3, 4, 6, 8, 24 und 25 sowie die Nachtlinien N3, N4 und N5 betroffen.

Direkt im Anschluss beginnen die Gleisbauarbeiten in der Hermann-Böse-Straße. Von Donnerstag, 23. Juli, bis einschließlich 2. September werden dort Schienen und Weichen erneuert. Betroffen sind die Linien 5, 6, 8, 24, 26 und 27 sowie N3, N7 und N9.

Von Montag, 3. August, bis einschließlich 17. August wird in Gröpelingen die provisorische Haltestelle an der Debstedter Straße ans BSAG-Schienennetz angeschlossen. Von den Arbeiten betroffen sind dort die Linien 2, 3, 10, 80, 81, 82, 90, 91, 92 und 93 sowie die Nachtlinien N7 und N10.

GUT INFORMIERT

Aktuellen Streckenführungen, Fahrpläne und Umleitungen sind jederzeit online unter www.bsag.de sowie über die FahrplanerApp des VBN abrufbar. An den Haltestellen informieren Aushänge über die Umleitungen.
 

Wie schon in den vergangenen Jahren wird die Bremer Straßenbahn AG auch diesen Sommer nutzen, um notwendige Arbeiten an ihrem fast 80 Kilometer langen Schienennetz durchzuführen. Ab Juli werden die Gleisen an der Domsheide und in der Hermann-Böse-Straße erneuert. In Gröpelingen wird im Rahmen des Neubaus des Betriebshofs die provisorische Haltestelle in Betrieb genommen. Dazu sind ebenfalls Gleis- und Asphaltarbeiten notwendig. Hinzu kommen Kanalbauarbeiten am Schwachhauser Ring, die ihrerseits Auswirkungen auf mehrere Buslinien haben.

DIE ÜBERSICHT

Los geht es direkt mit Beginn der Sommerferien. Im Herzen der Stadt wird dann vom Donnerstag, 16. Juli, bis einschließlich 22. Juli auf der Domsheide gearbeitet. Wie schon im Vorjahr werden dort abgefahrene Schienen und Weichen getauscht. In dieser Zeit wird es keinen Straßenbahnbetrieb auf der Domsheide geben. Von den Arbeiten – und den Umleitungen – sind die Linien 2, 3, 4, 6, 8, 24 und 25 sowie die Nachtlinien N3, N4 und N5 betroffen.

Direkt im Anschluss an die Domsheide beginnen die Gleisbauarbeiten in der Hermann-Böse-Straße. Vom Donnerstag, 23. Juli, bis einschließlich 2. September werden hier Schienen und Weichen erneuert. Betroffen sind hier die Linien 5, 6, 8, 24, 26 und 27 sowie N3, N7 und N9. Im Rahmen der Bauarbeiten finden zwei Power-Wochenenden statt – vom 31. Juli bis 2. August und 21. August bis 23. August. Während dieser beiden Wochenenden werden im Baustellenbereich keine Straßenbahnen fahren. Ein Ersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet.

Am Montag, 3. August, starten weitere Gleisbauarbeiten beim Betriebshof in Gröpelingen. Bis einschließlich 17. August wird hier die provisorische Haltestelle an der Debstedter Straße ans BSAG-Netz angeschlossen. Die Neugestaltung des Depots im Bremer Westen geht damit weiter. Betroffen sind hier die Linien 2, 3, 10, 80, 81, 82, 90, 91, 92 und 93 sowie die Nachtlinien N7 und N10.

Ebenfalls am 3. August beginnen die Kanalbauarbeiten von Hansewasser im Bereich Schwachhauser Ring. Diese dauern voraussichtlich bis September 2021 und führen auf der Buslinie 22 zu einer Umleitung. Von der Baustelle sind auch die Nachtlinien N3 und N9 betroffen. Diese fahren bereits mit Beginn des Ferienfahrplans am 16. Juli eine Umleitung.

GUT INFORMIERT

Aktuellen Streckenführungen, Fahrpläne und Umleitungen sind jederzeit online unter www.bsag.de sowie über die FahrplanerApp des VBN abrufbar. An den Haltestellen informieren Aushänge über die Umleitungen.
 

AUF NEUEN GLEISEN UNTERWEGS: IN GRÖPELINGEN WIRD DIE PROVISORISCHE HALTESTELLE DEBSTEDTER STRASSE ANS SCHIENENNETZ ANGEBUNDEN

Wie schon in den vergangenen Jahren nutzt die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) auch diesen Sommer, um erforderliche Arbeiten an ihren Gleisen und Weichen durchzuführen. Nach der Baustelle an der Domsheide und parallel zur Baustelle an der Hermann-Böse-Straße wird nun ab Montag, 3. August, in Gröpelingen die provisorische Haltestelle Debstedter Straße an das Schienennetz angebunden. Die Bauarbeiten dauern bis einschließlich 16. August und sind Teil des Neubaus des Betriebshofs im Bremer Westen. Betroffen sind die Straßenbahnlinien 2, 3, 10 und N10 sowie die Buslinien 80, 81, 82, 90, 91, 92, 93 und N7. 

Die Straßenbahn-Endhaltestelle in Gröpelingen ist mit fast 24.000 Fahrgästen täglich im vergangenen Jahr eine der meistgenutzten Haltestellen der BSAG. Als Schnittstelle zwischen Bussen und Straßenbahnen bildet sie ein wichtiges Drehkreuz für den Nahverkehr zwischen Bremen-Stadt und Bremen-Nord. Mit der Fertigstellung der temporären Haltestelle an der Debstedter Straße und deren Anbindung an das BSAG-Netz ab Montag, 17. August, ist der Weg frei für den nächsten Schritt zum Neubau des Drehkreuzes im Bremer Westen. Zunächst wird dazu die bisherige Umsteigeanlage abgerissen. Bis Herbst 2021 entsteht dann an der Gröpelinger Heerstraße ein neues und modernes Drehkreuz mit kurzen Wegen für die Fahrgäste. Im Laufe der kommenden Jahre folgen dann auf dem Gelände der Bau eines neuen Betriebshofs der BSAG sowie die Errichtung eines Polizeikommissariats.

STRASSENBAHNEN FAHREN IM RINGVERKEHR 

Für die Straßenbahnlinien gelten während der Bauzeiten einige Besonderheiten. Wenig Änderungen gibt es bei der Linie 2. Sie pendelt ab 3. August in beide Richtungen zwischen den Haltestellen Sebaldsbrück und Waller Friedhof.

Anders sieht es bei den Linien 3 und 10 aus. Sie fahren im Ringverkehr. Dabei geht es für beide Linien stadtauswärts ab Haltestelle Haferkamp über Hansestraße, Wartburgstraße, Utbremer Straße, Gustavstraße, Bahnhof Walle, Waller Straße, Waller Friedhof, Altenescher Straße, Moorstraße und Lindenhofstraße nach Gröpelingen (Haltestelle an der Gröpelinger Heerstraße in Höhe der Havemannstraße) und weiter über Kap-Horn-Straße zur Haltestelle Use Akschen. Dort haben die Bahnen einen kurzen Aufenthalt, bevor sie ihre Fahrt zurück stadteinwärts fortsetzen. Dabei geht es für beide Linien ab der Haltestelle Use Akschen über Goosestraße, Grasberger Straße, Jadestraße, Emder Straße, Waller Ring, Elisabethstraße und Grenzstraße bis Hansator. Von dort fährt die Linie 3 weiter über die Innenstadt zum Weserwehr, die Linie 10 über Lloydstraße und Hauptbahnhof nach Sebaldsbrück.

UMSTIEG ZU DEN BUSSEN

Statt zum Depot in Gröpelingen fahren die Buslinien 80, 91 und 92 zur Haltestelle Use Akschen (in Höhe Ludwig-Plate-Straße). Dort besteht Anschluss an die Straßenbahnlinien 3, 10 und N10 in Richtung Innenstadt. Die letzte regulär angefahrene Haltestelle dieser Buslinien ist die Togostraße. Die Haltestelle Gröpelingen wird nicht bedient. Fahrgäste stadteinwärts mit dem Ziel Gröpelingen sollten an der Haltestelle Am Geestkamp in die Linien 81, 90 oder 93 umsteigen.

Die Linien in Richtung Bremen-Nord starten an der Haltestelle Use Akschen und fahren über die Louis-Krages-Straße stadtauswärts. Dorthin ist auch die Ersatzhaltestelle Togostraße in diese Fahrtrichtung verlegt worden

Die Buslinien 81, 90 und 93 werden von Gröpelingen bis zur Haltestelle Waller Friedhof (Höhe Eislaufhalle Paradice) verlängert. Sie halten in Nähe des BSAG-Depots an der Gröpelinger Heerstraße (Höhe Havemannstraße). Dort besteht die Möglichkeit, in die Linie 3 in Richtung Innenstadt/Weserwehr beziehungsweise in die Linien 10 und N10 Richtung Hauptbahnhof/Sebaldsbrück zu wechseln. Die Buslinien 81, 90 und 93 enden am Waller Friedhof. Von dort können Fahrgäste in die Linie 2 in Richtung Innenstadt/Sebaldsbrück wechseln. 

Die Haltestelle der Buslinie 82 wird in die Gröpelinger Heerstraße zur Regionalbushaltestelle in stadtauswärtiger Richtung verlegt. 

Die Nachtlinie N7 fährt zwischen Regionalbushaltestelle Gröpelingen und Bahnhof Walle über die Gröpelinger Heerstraße und Waller Heerstraße. Die Haltestellen Use Akschen, Grasberger Straße, Emder Straße, Waller Ring und Lange Reihe entfallen.

UMLEITUNG FÜR PKW UND LKW

Während der Bauarbeiten sind die Gröpelinger Heerstraße und die Stapelfeldtstraße jeweils im Kreuzungsbereich mit der Debstedter Straße (in Höhe BSAG-Depot) in beide Richtungen voll gesperrt. Lediglich die Rettungsfahrzeuge von Polizei und Feuerwehr sowie die Busse der BSAG dürfen den Baustellenbereich durchfahren. Pkw und Lkw müssen den Bereich über Ludwig-Plate-Straße, Louis-Krages-Straße und Südweststraße umfahren.

GUT INFORMIERT

Aktuellen Streckenführungen, Fahrpläne und Umleitungen sind jederzeit online unter www.bsag.de sowie über die FahrplanerApp des VBN abrufbar. Aushänge an den Haltestellen informieren über die Umleitungen.

Die Linie 5 fährt abweichend als Ringverkehr ab Haltestelle Daniel-von-Büren-Straße über Haltestelle Doventor in die Überseestadt und zurück zum Bürgerpark. Der Streckenabschnitt zwischen Haltestelle Grenzstraße und Gröpelingen wird nicht bedient. Die Linie 5S entfällt.

Haltestellenänderungen:

  • Haltestelle Gröpelingen bis Haltestelle Grenzstraße (in beiden Richtungen): entfallen
  • Haltestelle Eduard-Schopf-Allee bis Haltestelle Hansator (in Richtung Gröpelingen): entfallen
  • Haltestelle Hansator (in Richtung Bürgerpark): Ersatzhaltestelle in der Hans-Böckler-Straße

Aufgrund der Baustelle am Betriebshof Gröpelingen kann die Linie 680 vom 3. bis einschließlich 17. August nur bis zum Bahnhof Burg verkehren.
Die Haltestellen Mittelsbürener Landstraße, Ritterhuder Heerstraße, Diako und Gröpelingen können während dieser Zeit nicht angefahren werden.
 

Aufgrund von Kanalbauarbeiten ist der Schwachhauser Ring zwischen Schwachhauser Heerstraße und H.-H.-Meier-Allee gesperrt.

Haltestellenverlegungen:
- Die Haltestelle Kirchbachstraße ist in beide Richtungen verlegt an den Fahrbahnrand auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle.
- Die Haltestelle St.-Joseph-Stift in Richtung Kattenturm-Mitte ist verlegt an den Fahrbahnrand in Höhe der Straßenbahnhaltestelle.
- Die Haltestelle St.-Joseph-Stift in Richtung Universität-Ost ist verlegt zur Haltestelle St.-Josph-Stift im Gleis.
- Die Haltestelle Am Stern ist in beide Richtungen verlegt zur Haltestelle Am Stern der Linie 24.

Haltestellenausfall:
- Die Haltestelle H.-H.-Meier-Allee entfällt in beide Richtungen.

Die Linie 26 endet in der Hermann-Helms-Straße.

Haltestellenänderungen für die Linie 26:
Die Haltestelle Carsten-Dreßler-Straße ist verlegt in die Hermann-Helms-Straße.
Die Haltestellen Martin-Buber-Straße bis Klinikum Haupteingang entfallen.

Die Linie N9 fährt zwischen Haltestelle Arster Landstraße und Haltestelle Brenningstraße über den Autobahnzubringer.

Haltestellenänderungen für die Linie N9:
Die Haltestelle Arster Landstraße (Richtung Huckelriede) ist verlegt in die Arster Heerstraße. 
Die Haltestelle Brenningstraße (Richtung Neue Vahr Nord) ist in der Brenningstr.aße vor der Kreuzung Arsterdamm.
Die Haltestellen In der Laake bis Martin-Buber-Straße entfallen.


In der Zeit vom 7. August ab 22:00 Uhr bis 9. August 22:00 Uhr gilt folgendes:
Der Arsterdamm und der Autobahnzubringer Arsten sind zeitgleich gesperrt. Die Linie N9 fährt in beide Richtungen Umleitung.
Haltestellenverlegungen:
Die Haltestelle Brenningstraße/Richtung Borgwardstraße ist in Höhe der Haltestelle der Gegenrichtung verlegt.
Die Haltestelle Pfarrfeldsweg/ Richtung Huckeriede ist verlegt zur Friedrich-Engels-Straße/ Ecke Pfarrfeldsweg.
Die Haltestellen Martin-Buber-Straße bis Piependamm entfallen in beide Richtungen.

Aufgrund von Fahrbahnsanierungsarbeiten auf der Oldenburger Straße (B75) zwischen der Landesgrenze (Delmenhorst) und der Anschlußstelle Grolland und der damit verbundennen Sperrung der Abfahrt Grolland, fährt die Linie 52 in stadteinwärtiger Richtung Umleitung.
Die Haltestelle Norderländer Straße und die Haltestelle Bardenflethstraße Richtung Kattentum-Mitte entfallen.
 

Die Linie 81 wird in Richtung Gröpelingen zwischen Haltestelle Riedemannstraße und Haltestelle Von-Ossietzky-Straße über die Riedemannstraße umgeleitet.

Haltestellenänderungen in Richtung Gröpelingen:

  • Haltestelle Riedemannstraße ist verlegt zur Haltestelle der Linie 80 (in der Riedemannstraße)
  • Haltestelle Stahlwerk Tor 1 entfällt
  • Haltestelle Auf den Delben entfällt
  • Haltestelle Mittelsbürener Landstraße entfällt

AUF NEUEN GLEISEN UNTERWEGS: BAUSTELLE AN DER HERMANN-BÖSE-STRASSE  STARTET AM KOMMENDEN DONNERSTAG

Wie schon in den vergangenen Jahren wird die Bremer Straßenbahn AG auch diesen Sommer nutzen, um notwendige Arbeiten an ihrem fast 80 Kilometer langen Schienennetz durchzuführen. Im Zuge dessen werden ab Donnerstag, 23. Juli, die abgenutzten Schienen im Bereich der Hermann-Böse-Straße erneuert. Insgesamt werden fast 500 Meter Gleis, zwei Weichen und eine Schienenkreuzung getauscht. Hinzu kommen umfangreiche Oberflächenarbeiten an der Straßenbahntrasse zwischen Blumenthalstraße und Am Stern. 

Bis auf zwei Umbauwochenenden – 31. Juli bis 2. August sowie 21. bis 23. August – fahren die Straßenbahnen der Linie 6 während der Bauzeit weiter. Die Linien 5 und 8 fahren ebenso wie die Buslinien 24, 26, 27, N3, N7 und N9 eine veränderte Route. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 2. September.

DIE UMLEITUNGEN IM DETAIL 

Mit Beginn der Bauarbeiten am 23. Juli fahren die Straßenbahnlinien 5 und 8 eine Umleitung. So fährt die Linie 5 in beiden Richtungen nur zwischen Überseestadt und Hauptbahnhof. Die Haltestellen Messe Zentrum und Bürgerpark entfallen. Die Linie 8 verkehrt in beiden Richtungen nur zwischen Huchting und Hauptbahnhof. Zwischen Domsheide und Kulenkampffallee fahren in beiden Richtungen Ersatzbusse der Linie 8E über Hauptbahnhof, Parkallee, Am Stern und Crüsemannallee. Die Haltestelle Blumenthalstraße entfällt. Die Linie 6 hält ebenfalls nicht an der Blumenthalstraße, fährt aber ansonsten außer an den Power-Wochenenden auf der regulären Strecke.

An den beiden Power-Wochenenden – 31. Juli bis 2. August sowie 21. bis 23. August – übernehmen die Ersatzbus-Linien S71 und S72 die Verbindung in Richtung Schwachhausen und Universität.

Die Linie 24 wird ab Donnerstag in beide Richtungen zwischen Hauptbahnhof und St.-Joseph-Stift über die Schwachhauser Heerstraße (Concordia-Tunnel) umgeleitet. Die Haltestellen Blumenthalstraße und Am Stern entfallen.

Die Linien 26 und 27 fahren in beiden Richtungen zwischen Hauptbahnhof und Bürgerpark über die Parkallee (Friedenstunnel). Die Haltestelle Messe-Zentrum entfällt bei beiden Linien, die Haltestelle Bürgerpark (in Richtung Findorff) wird in die Hollerallee an den Fahrbahnrand verlegt.

Die Linie N3 wird in beiden Richtungen zwischen Hauptbahnhof und Emmastraße/Bürgerpark über die Parkallee (Friedenstunnel) umgeleitet. Zusätzlich werden die Haltestellen Am Stern, Brahmsstraße, Bulthauptstraße und Crüsemannallee bedient. Diese Umleitung gilt bereits seit Beginn des Ferienfahrplans am 16. Juli. Die Haltestelle Blumenthalstraße entfällt.

Die Linie N7 fährt in beiden Richtungen zwischen Hauptbahnhof und Bürgerpark über die Parkallee (Friedenstunnel). Die Haltestelle Messe-Zentrum entfällt. Die Haltestellen am Hauptbahnhof (zu Steig A) und Bürgerpark (in Richtung Findorff zur Hollerallee) werden verlegt. 

Die Linie N9 wird in beiden Richtungen zwischen Hauptbahnhof und Kirchbachstraße über die Schwachhauser Heerstraße (Concordia-Tunnel) umgeleitet. Die Haltestellen Blumenthalstraße, Am Stern, Brahmsstraße, Bulthauptstraße, Crüsemannallee und H.-H.-Meier-Allee entfallen. Die Haltestelle Kirchbachstraße wird in die Schwachhauser Heerstraße verlegt.

SONDERFALL: LINIE 6 AN DEN POWER-WOCHENENDEN 

Damit die Arbeiten zügig vorangehen, sind im Rahmen der Bauarbeiten zwei Power-Wochenenden vorgesehen. Vom 31. Juli bis 2. August sowie 21. bis 23. August fährt die Linie 6 vom Flughafen bis Theater am Leibnizplatz und weiter im Ringverkehr über Westerstraße, Am Brill, Hauptbahnhof und Domsheide zurück zum Flughafen. Die Haltestelle Wilhelm-Kaisen-Brücke wird nur in Richtung Flughafen bedient. 

Zwischen Domsheide und Universität beziehungsweise Wätjenstraße fahren in beiden Richtungen die Linien S71 und S72. Sie bedienen die meisten Haltestellen der Linie 6. Die Haltestellen Blumenthalstraße, Joseph-Haydn-Straße, Riensberg, Berufsbildungswerk und Lise-Meitner-Straße entfallen jedoch ersatzlos. 
 
DER BUS-ERSATZVERKEHR S71 UND S72

Die S71 startet an der Domsheide (Steig G). Von dort geht es via Schüsselkorb, Herdentor, Hauptbahnhof, Am Stern (stadtauswärts am Fahrbahnrand), Brahmsstraße, Bulthauptstraße, Crüsemannallee, Busestraße, Kulenkampffallee, Parkallee, Munte, Wiener Straße, Universität-Süd, Universität/Zentralbereich zur Universität-Nord und zurück. 

Die S72 startet ebenfalls an der Domsheide (Steig G). Von dort geht es via Schüsselkorb, Herdentor, Hauptbahnhof, Am Stern (stadtauswärts am Fahrbahnrand), Brahmsstraße, Bulthauptstraße, Crüsemannallee, H.-H.-Meier-Allee, Emmastraße (am Fahrbahnrand) zur Wätjenstraße (am Fahrbahnrand) und zurück.

UMLEITUNG FÜR DIE NACHTLINIEN N3 UND N9

Am 3. August beginnen die Kanalbauarbeiten von Hansewasser im Bereich Schwachhauser Ring. Diese führen bereits seit dem 16. Juli auf den Nachtlinien N3 und N9 zu Umleitungen. 

Die Nachtlinie N3 bedient in beiden Richtungen zusätzlich die Haltestellen Am Stern, Brahmsstraße, Bulthauptstraße und Crüsemannallee. Die Nachtlinie N9 wird in beiden Richtungen zwischen Am Stern und Kirchbachstraße über die Schwachhauser Heerstraße umgeleitet. Die Haltestellen Brahmsstraße, Bulthauptstraße, Crüsemannallee und H.-H.-Meier-Allee entfallen. Diese Haltestellen werden verlegt: Am Stern (zum Halt der Linie 24) und Kirchbachstraße (in die Schwachhauser Heerstraße an den Fahrbahnrand). 

Diese Umleitungen gelten dann auch wieder ab 3. September 2020 bis voraussichtlich Sommer 2021.

GUT INFORMIERT

Aktuellen Streckenführungen, Fahrpläne und Umleitungen sind jederzeit online unter www.bsag.de sowie über die FahrplanerApp des VBN abrufbar. Aushänge an den Haltestellen informieren über die Umleitungen.
 

Aufgrund von Gleisbauarbeiten der BSAG können vom 22. Juli bis 2. September 2020 die Haltestellen "Bremen Hauptbahnhof "und "Blumenthalstraße" nicht bedient werden. Für die Linien 630 und 670 wird auf der Parkplatzfläche der Messe direkt neben der Gustav-Deetjen-Allee eine Ersatzhaltestelle eingerichtet (siehe Skizze).
Die Busse fahren zu den Abfahrzeiten "Blumenthalstraße".

Im Dezember hat der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) gemeinsam mit dem Landkreis Osterholz festgelegt, dass die Linien 660 und 680 am Bahnhof Bremen-Burg enden, um die erwarteten Auswirkungen der Sperrung der Lesumbrücke auf der Autobahn 27 auf den öffentlichen Personennahverkehr zu minimieren. Nun soll der alte Fahrplan wieder weitgehend aufgenommen werden.

Die laufende Beobachtung des Betriebes hat gezeigt, dass die Auswirkungen auf den Busverkehr wesentlich weniger gravierend sind, als erwartet. Nach Störungen vor Weihnachten hat sich im Januar die Lage im Bereich Bremen-Burg und Gröpelingen weitgehend unkritisch dargestellt. Störungen, wie zum Beispiel bei einem Unfall im Baustellenbereich, lassen sich jedoch nicht ausschließen.

Die Beteiligten haben daher nach einer Testphase beschlossen, dass ab Montag, dem 04.02.2019 der alte Fahrplan weitgehend wiederaufgenommen wird. Das bedeutet, dass die Linien 660 und 680 wieder bis Bremen Hauptbahnhof beziehungsweise Gröpelingen verkehren. Ausgenommen hiervon sind die Fahrten:

  • um 05:20 Uhr ab Hagen
  • um 06:00 Uhr ab Hagen
  • um 06:45 Uhr bisher ab Bremen Hauptbahnhof
  • um 16:35 Uhr ab Bremen Hauptbahnhof

Aufgrund der Bedeutung für den Schülerverkehr beziehungsweise die Verknüpfung mit anderen Fahrten enden beziehungsweise beginnen diese Fahrten zur Sicherung der Fahrplanstabilität weiterhin in Bremen-Burg. 

Bitte beachten Sie, dass weiterhin in Ritterhude die Haltestelle "Ihlpohl, Tankstelle" der Linie 662 zur Haltestelle "Ihlpohl, Schule" verlegt ist. 

Die Fahrpläne der drei Regionalbuslinien sind über die Fahrplaner-App und elektronische Fahrplanauskunft einsehbar und können hier aufgerufen werden: Linienfahrpläne. In den Fahrplanauskunftsmedien werden, ebenso wie auf den digitalen Haltestellenanzeigen, auch Echtzeitinformationen zu Verspätungen angezeigt. Für Tarif- und Fahrplanauskünfte steht außerdem die VBN-24h-Serviceauskunft unter der Rufnummer 04 21 / 59 60 59 zur Verfügung. 

Bremerhaven und Umgebung

Die Linie 503 um 13:05 Uhr in Richtung Bremerhaven und die Linie 576 um 13:06 Uhr in Richtung Beverstedt fahren noch nicht ab der Haltestelle Gymnasium Wesermünde.
Alternativ stehen die Verbindungen mit der Linie 575 um 11:37 Uhr und um 13:37 Uhr in Richtung Beverstedt zur Verfügung.
 

 

Ab 28. Juli 2020, mit Betriebsbeginn, muss die Haltestelle „Stadtverwaltung“ in Fahrtrichtung Hauptbahnhof aufgrund von Bauarbeiten verlegt werden.
Für die Dauer der geplanten 6-wöchigen Baumaßnahme, kann die reguläre Haltestelle von den Linien 503 und 507 sowie 509 nicht angefahren werden. Es werden je nach Linienverlauf Ersatzhaltestellen sowohl in der Stresemannstraße als auch in der Melchior-Schwoon-Straße eingerichtet.
Für die BREMERHAVEN BUS Linien 503 und 507 wird in Fahrtrichtung Süd für die Dauer der Maßnahme eine Ersatzhaltestelle vor der Kreuzung Stresemann-/Hinrich-Schmalfeldt-Straße eingerichtet.
Für die Fahrgäste der Linie 509 wird in der Melchior-Schwoon-Straße eine Ersatzhaltestelle in Fahrtrichtung Hauptbahnhof eingerichtet.
 

Delmenhorst und Umgebung

Aufgrund einer Vollsperrung der Friedensstraße werden die Linien 206 und 215 ab dem 27. Juli 2020 umgeleitet.
Linie 206
Bedingt durch die Vollsperrung wird die Haltestelle „Hebbelweg“ in den Hebbelweg verlegt.
Linie 215
Bedingt durch die Vollsperrung wird die Haltestelle „Kleistweg“ in den Kleistweg verlegt.
 

Edewecht und Umgebung

Auf der Linie 388 kann bis auf weiteres die Haltestelle Jeddeloh II, Hohendamm nicht mehr angefahren werden. Als Ersatzhaltestelle steht Jeddeloh II, Prinzendamm und Jeddeloh II, Langendamm zur Verfügung.
 

Emtinghausen und Umgebung

Von dieser Maßnahme sind folgende Haltestellen beziehungsweise Fahrten betroffen, die nicht bedient werden können:
Bahlum, Tebelmann: 6:50 Uhr Richtung Morsum, 6:42 Uhr Richtung Bremen, 16:43 Uhr Richtung Bremen
Bahlum, Diers: 6:51 Richtung Morsum, 6:43 Uhr Richtung Bremen, 16:44 Uhr Richtung Bremen
Bahlum, Ecke Gödestorfer Straße: 6:52 Uhr Richtung Mosum, 6:44 Uhr Richtung Bremen, 16:45 Uhr Richtung Bremen
Bahlum, Vöge: 6:53 Uhr Richtung Morsum, 6:45 Uhr Richtung Bremen, 16:46 Uhr Richtung Bremen
Bahlum, In der Loge: 6:54 Uhr Richtung Morsum, 6:46 Uhr Richtung Bremen, 16:47 UHr Richtung Bremen
Bahlum, Waldweg: 6:55 Uhr Richtung Morsum, 6:47 Uhr Richutng Bremen, 16:48 Uhr Richtung Bremen

 

Gnarrenburg und Umgebung

Aufgrund von Bauarbeiten wird vom 27. Juli bis 15. Oktober 2020 die Haltestelle Basdahl Eulenberg nicht angefahren.

Grasberg und Umgebung

Die Haltestelle Grasberg , Abzweigung Grasberg der Linie 630 kann in dieser Zeit nicht angefahren werden. Stattdessen fährt die Linie 630 die Haltestelle der Linie 670 Lilienthal-Worphausen, Abzweigung Grasberg mit an. 
 

Hagen und Umgebung

Ab 18. November 2019 wird im Laufe des Tages eine Baustelle an der Haltestelle Uthlede Grundschule eingerichtet. Die Ersatzhaltestelle wird an der Kreuzung Popenstraße / Moorstraße eingerichtet. Die Baustelle wird einige Monate dauern.

Kirchdorf und Umgebung

Die Ortsdurchfahrt Barenburg wird ab dem 18. November 2019 bis voraussichtlich September 2020 saniert. Die Haltestelle Barenburg, Volksbank kann nicht bedient werden. Auf der Linie 133 kann zudem die Haltestelle Barenburg, Abzweig Scharringhausen nicht bedient werden. Die Baustellenfahrpläne werden in den Bussen erhältlich sein und können hier aufgerufen werden: Linienfahrpläne.

Linie 133: Bitte nutzen Sie die Ersatzhaltestelle Munterburg 2 am Abzweig Munterburg oder die Haltestelle Kirchdorf, Post. 

Linie 127: Bitte nutzen Sie die Ersatzhaltestelle am Abzweig Munterburg beziehungsweise auf den Fahrten 303, 317, 314, 304, 312 und 322 die Haltstelle Bahnhofstraße. Die Fahrzeiten wurden teilweise angepasst. 

Linie 132: Bitte nutzen Sie die Haltestelle Bahnhofstraße.

Kirchweyhe und Umgebung

Ab dem 11. Mai bis voraussichtlich 30. August 2020 wird in Kirchweyhe/Sudweyhe die Straße Im Mühlengrunde gesperrt. Ab dem 22. bis voraussichtlich 26. Juni 2020 werden auch Teile der Kölner Straße gesperrt. Die Busse der Linien 118, 119 und 194 fahren in dieser Zeit Umleitung über Sudweyher Straße > Lahauser Straße beziehungsweise Sudweyher Straße > Rieder Straße.

Die Haltstelle Sudweyhe, Voßmeyer kann nicht bedient werden. Als Ersatzhaltestelle dient Sudweyhe, Sudweyher Straße/Högemannsweg.

Aufgrund der Sperrung der Kölner Straße können zudem die Haltestellen „Kölner Straße“ und „Solinger Straße“ vom 22. bis voraussichtlich 26. Juni 2020 nicht bedient werden. Bitte nutzen Sie auf der Linie 121 die Haltestellen „Reethoop“ oder „Kirchweg“ und auf der Linie 194 die Haltestelle „Richtweg“. Die Fahrzeiten der betroffenen Fahrten sind angepasst.

Die morgendlichen Fahrten 119 003 (nämlich ab "Kirchweyhe, Im Ratswinkel" um 06:41 Uhr) und 194 001 (nämlich ab "Melchiorshausen, Weiß" um 06:22 Uhr) verkehren während der Baumaßnahme früher.

Die Baustellenfahrpläne sind im Bus erhältlich und können hier aufgerufen werden:  Linienfahrpläne.

Nordenham und Umgebung

Aufgrund der Vollsperrung der Fährstraße in Blexen im Zuge der Dorferneuerung muss die Linie 401 ab kommenden Montag, den 16.03. umgeleitet werden. In Richtung Fähre wird die Achternstraße durchfahren und in Richtung Innenstadt die Deichstraße. Entsprechende Ersatzhaltestellen für die Haltestelle "Blexen, Ort" werden eingerichtet. 

Vom 3. bis voraussichtlich 14. August 2020 wird die Walther-Rathenau-Straße im Bereich der Viktoriastraße und anschließend der Adolf-Vinnen-Straße wegen Kanalarbeiten für den Linienverkehr voll gesperrt.
Die Umleitung der Buslinie 401 erfolgt in beiden Richtungen über die parallel führende Friedrich-Ebert-Straße. Die Haltestellen Rathaus, St.-Willehadstraße  und Werrastraße können in dieser Zeit nicht bedient werden. 
Die Fahrgäste haben die Möglichkeit alternativ die Haltestellen im Bereich der Friedrich-Ebert-Straße zu nutzen.
 

Aufgrund von Kanalsanierungsarbeiten wird die Walther-Rathenau-Straße in Nordenham vom 3. bis voraussichtlich 14. Augsut 2020 voll gesperrt.
Die Haltestelle „Nordenham Rathaus“ kann deshalb im genannten Zeitraum nicht bedient werden.
Nach der Haltestelle „Nordenham Bahnhof“ führt die Umleitung über die Friedrich-Ebert-Straße zur Haltestelle „Glogauer Straße“ beziehungsweise umgekehrt.
Mit Verzögerungen ist nicht zu rechnen.
 

Oldenburg und Umgebung

Am 2. März beginnt die Sanierung der Bremer Heerstraße zwischen Herrenweg und Largauweg.
Die Busse der Linien 302 und N40 verkehren in Richtung Innenstadt auf dem regulären Linienweg.
In Richtung Borchersweg fahren Busse der Linie 302 Umleitung über Am Bahndamm und Georg-Stalling-Straße. Am Sportpark Osternburg wird für stadtauswärts fahrende Busse eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.
Die Bedienung der Haltestellen Largauweg, Helmsweg, Georg-Stalling-Straße und Sportpark Osternburg (jeweils stadtauswärts) sowie Herrenweg (beide Richtungen) entfällt.

Die Arbeiten werden in verschiedenen Bauabschnitten bis Ende des Jahres andauern.

Ab dem 13. August wird die Bremer Heerstraße voll gesperrt.

 

Ab 13. August (Betriebsbeginn) wird die Bremer Heerstraße im Zuge der dortigen Bauarbeiten voll gesperrt.
Die Bauarbeiten werden sich bis zum Jahresende erstrecken.

Busse der Linie 302 fahren dann auch in Richtung Innenstadt die Umleitung über G.- Stalling-Str. / Bahndamm. Die Haltestellen Largauweg, Herrenweg, Helmsweg und G.-Stalling-Str. werden aufgehoben.

Von Montag, 25.05.2020 bis voraussichtlich 31.10.2020 wird der Johann-Justus-Weg erneut wegen Leitungsarbeiten voll gesperrt. Busse der Linien 308 und 324 fahren Umleitung über Rauhehorst bis zu den Berufsbildenden Schulen Wechloy und wenden dort. Die Abfahrten der Linie 324 an der Haltestelle „Wittingsbrok“ in Richtung Innenstadt werden von Steig „B“ zu „A“ verlegt. Die Bedienung der Haltestellen „Johann-Justus-Weg“, „Masurenstraße“, „Am Tennispark“ und „Ellernbrok“ wird aufgehoben, die Haltestellen der Umleitung werden mit bedient.

Ab 25. Mai 2020 bis voraussichtlich 31. Oktober 2020 wird ein Radweg am Pophankenweg errichtet und dazu eine Einbahnregelung in Richtung Ammerländer Heerstraße eingerichtet.
Busse der Linie 310/350 befahren Richtung Innenstadt den regulären Linienweg.
Busse der Linie 310/350 in Richtung Famila/Ofen fahren Umleitung über "Im Technologiepark", "Bäkeplacken". Die Haltestelle "Pophankenweg" in Richtung Famila/Ofen wird aufgehoben.

Vom 3. bis 8. August 2020 werden die Einmündungsbereiche Cloppenburger Straße/Alter Postweg zur Klingenbergstraße aufgrund von Asphaltierungsarbeiten voll gesperrt.
Busse der Linien 321 fahren Umleitung über Giesenweg/Schellenberg.
Die Bedienung der Haltestellen „Windmühlenweg“ und „Klingenbergplatz“ (Steige C und D) wird aufgehoben.
Für die Haltestellen „Giesenweg“ werden Ersatzhaltestellen im Giesenweg eingerichtet.
 

Vom 04.03.2020 bis voraussichtlich 30.11.2020 wird der Hochheider Weg zwischen Mühlenhofsweg und Eutiner Straße voll gesperrt. Die Bedienung der Haltestellen "Ostlandstraße", "Mühlenhofsweg", "Niendorfer Weg" und "Ohmstede-B" für Busse der Linie 323 wird aufgehoben. Im Trommelweg Richtung Innenstadt wird Ecke Großer Kuhlenweg die Ersatzhaltestelle "Trommelweg" eingerichtet. Busse der Linien 318/322 sind nicht betroffen. Die Haltestellen "Clausewitzstraße" und "Westeresch" auf der Umleitungsstrecke werden mit bedient.

Ab 2. Juli bis 10. Augsut 2020 kann wegen der Sanierung der Ortsdurchfahrt Metjendorf die Haltestelle "Kreuzung Schwarzer Weg" in beiden Richtungen nicht angefahren werden und wird für die Dauer der Bauarbeiten aufgehoben.
Als Ersatz nutzen Sie bitte die Haltestelle "Aschhauser Weg".

Verspätung auf der Linie 340 wegen Baustelle auf der A293 in Oldenburg vom 1. bis 28. August 2020.
Die A293 bei Oldenburg in Richtung Brake/Wilhelmshaven ist für Bauarbeiten zwischen den Anschlussstellen Bürgerfelde und Nadorst voll gesperrt. 
Dadurch kommt es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Rastede, da sich der Individualverkehr in der Nadorster Straße staut.
 

Oyten UND UMGEBUNG

Aufgrund einer Vollsperrung können die Haltestellen Oyten, Abzweigung Bockhorst und Oyten, Rathaus nicht bedient werden.
Die Haltestelle Oyten, Abzweigung Bockhorst entfällt.
Für die Haltestelle Oyten, Rathaus wird die Haltestelle Oyten, Polizei mit angefahren.
 

Rastede und Umgebung

Aufgrund von Bauarbeiten im Kreuzungsbereich Borbecker Weg/Metjendorfer Straße kann diese nicht befahren werden. 

Linie 346:
Kinder, die die Haltestelle „ Neusüdende, Cornelssen“, „Neusüdende Kreuzung Borbecker Weg“ nutzen, weichen bitte auf die Haltestelle „Neusüdende Kindergarten“ aus und steigen in die Linie 336 (003 / 105). Diese fährt folgende Haltestellen zusätzlich an:
• „Neusüdende Kindergarten“,
• „Neusüdende, Achtern grode Feldhus“ 
• GS Leuchtenburg
 

 

RITTERHUDE UND UMGEBUNG

Im Dezember hat der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) gemeinsam mit dem Landkreis Osterholz festgelegt, dass die Linien 660 und 680 am Bahnhof Bremen-Burg enden, um die erwarteten Auswirkungen der Sperrung der Lesumbrücke auf der Autobahn 27 auf den öffentlichen Personennahverkehr zu minimieren. Nun soll der alte Fahrplan wieder weitgehend aufgenommen werden.

Die laufende Beobachtung des Betriebes hat gezeigt, dass die Auswirkungen auf den Busverkehr wesentlich weniger gravierend sind, als erwartet. Nach Störungen vor Weihnachten hat sich im Januar die Lage im Bereich Bremen-Burg und Gröpelingen weitgehend unkritisch dargestellt. Störungen, wie zum Beispiel bei einem Unfall im Baustellenbereich, lassen sich jedoch nicht ausschließen.

Die Beteiligten haben daher nach einer Testphase beschlossen, dass ab Montag, dem 04.02.2019 der alte Fahrplan weitgehend wiederaufgenommen wird. Das bedeutet, dass die Linien 660 und 680 wieder bis Bremen Hauptbahnhof beziehungsweise Gröpelingen verkehren. Ausgenommen hiervon sind die Fahrten:

  • um 05:20 Uhr ab Hagen
  • um 06:00 Uhr ab Hagen
  • um 06:45 Uhr bisher ab Bremen Hauptbahnhof
  • um 16:35 Uhr ab Bremen Hauptbahnhof

Aufgrund der Bedeutung für den Schülerverkehr beziehungsweise die Verknüpfung mit anderen Fahrten enden beziehungsweise beginnen diese Fahrten zur Sicherung der Fahrplanstabilität weiterhin in Bremen-Burg. 

Bitte beachten Sie, dass weiterhin in Ritterhude die Haltestelle "Ihlpohl, Tankstelle" der Linie 662 zur Haltestelle "Ihlpohl, Schule" verlegt ist. 

Die Fahrpläne der drei Regionalbuslinien sind über die Fahrplaner-App und elektronische Fahrplanauskunft einsehbar und können hier aufgerufen werden: Linienfahrpläne. In den Fahrplanauskunftsmedien werden, ebenso wie auf den digitalen Haltestellenanzeigen, auch Echtzeitinformationen zu Verspätungen angezeigt. Für Tarif- und Fahrplanauskünfte steht außerdem die VBN-24h-Serviceauskunft unter der Rufnummer 04 21 / 59 60 59 zur Verfügung. 

Selsingen und Umgebung

Ab 15. Juni bis voraussichtlich 31. Oktober 2020 verkehrt die Linie 818 zu geänderten Abfahr- und Ankunftszeiten in Elm. Die Haltestellen "Elm, Hohe Heide", "Elm, Schiffgraben" und "Bremervörde, Stader Straße" entfallen. Hinzu kommt die Haltestelle "Bremervörde, Walkmühlenstraße". 

Den Baustellenfahrplan können Sie hier aufrufen:  Linienfahpläne

Varrel und Umgebung

Wegen Baumaßnahmen wird die Ortsdurchfahrt Varrel vom 13. März bis 31. August 2020 gesperrt sein. Die Haltestellen „Varrel, Oberdamm“, „Varrel, Hohe Straße“ und „Varrel, Wessels“ können in dieser Zeit nicht bedient werden.
Als Ersatz nutzen Sie bitte die Haltestelle „Varrel, Schule“.

Vom 3. August bis voraussichtlich Mitte Oktober 2020 wird die B437 (Rodenkirchener Straße) zwischen dem Kreisel am Tweehörnweg und Wapelersiel auf Teilabschnitten voll gesperrt.

Die Sperrung erfolgt in drei Bauabschnitten. Im 1. und 2. Abschnitt bis voraussichtlich 26. August 2020 erfolgt  die Umleitung der Linie 430 von Rodenkirchen kommend über die Neuwangerooger Straße (Varel, Hafen) entlang der Mühlenstraße, Schloßplatz, Krankenhaus bis Varel, Bahnhof. Vom Bahnhof geht es dann in entgegengesetzter Richtung auf gleichem Weg nach Rodenkirchen.
Dabei ist zu beachten, dass die Haltestellen in entgegengesetzter Richtung und Seite angefahren werden.

Während der Bauphase können die Haltestellen Bismarckstraße, SZ Arngaster Straße, Hohenberge und Streek, Gasthof nicht angefahren werden. 

Für die Zeit nach dem 26.08.2020 wird es eine gesonderte Regelung geben.
 

Verden und Umgebung

Vom 3. bis einschließlich 26. August 2020 kommt es aufgrund von Instandsetzungsarbeiten auf der L 160 (Eitzer Straße) im Bereich der Brücke zu einer Vollsperrung. In diesem Zeitraum kann die Linie 701 die Haltestellen Marienstraße, Andreaswall, Aller-Weser-Klinik, Behördenhaus und Überführung nicht bedienen. Fahrgäste der Haltestelle Überführung werden gebeten, auf die Haltestelle Parkhaus hinter dem Kreisel in Richtung Eitze auszuweichen. Die Fahrgäste der übrigen Haltestellen werden gebeten, mit der Linie 712 zum ZOB zu fahren. Die Abfahrtzeiten an den weiteren Haltestellen bleiben hierbei unverändert. Die Verdener Verkehrsgesellschaft bittet um Verständnis.

Bei weiteren Fragen zu den Fahrplänen steht ihnen die Kraftverkehrsabteilung unter der 04231 9227-19 oder unter info@allerbus.de gerne zur Verfügung.

Alle Fahrpläne sowie den Baustellenfahrplan der Linie 701 finden Sie unter: www.allerbus.de und www.vbn.de

 

Wiefelstede und Umgebung

In der Zeit vom 11. bis 17. August 2020 ist die Ortsdurchfahrt Metjendorf wegen Asphaltierungsarbeiten zwischen Alexanderhaus und Ofenerfelder Straße voll gesperrt.
Busse der Linie 313 und 324 jeweils mit Ziel Ofenerfeld fahren in beiden Richtungen Umleitung über Alexanderhaus, Am Stadtrand und Großmarkt zur Haltestelle Ofenerfeld.

Folgende Haltestellen können nicht angefahren werden: 

  • Westersteder Straße
  • Aschhauser Weg
  • Wiefelsteder Straße
  • Leuchtenburger Straße
  • Schwarzer Weg
  • Am Ostkamp
  • Ofenerfelder Straße
  • Am Fuhrenkamp

 

Vom 11. bis 15. August 2020 ist die Ortsdurchfahrt Metjendorf wegen Asphaltierungsarbeiten zwischen Alexanderhaus und Ofenerfelder Straße voll gesperrt.
Busse der Linie 330 fahren Umleitung in beiden Richtungen an Haltestelle Schulweg über BAB 293 und 28 bis zur Anschlussstelle Neuenkruge und von dort weiter an Neuenkruge, Sportplatz auf dem regulären Linienweg bis Wiefelstede/Conneforde. 
In Borbeck werden sowohl die regulären Haltestellen Müssel als auch die Ersatzhaltestellen Müssel kurz hintereinander bedient.
Folgende Haltestellen werden nicht angefahren:

  • Wehnerfeld, Kornweg
  • Heidk., Königsberger Str.
  • Metjendorf, Metjenweg
  • Metjendorf, Am Sportplatz
  • Metjendorf, Am Ostkamp
  • Krzg. Schwarzer Weg
  • Aschhauser Weg
  • Westersteder Straße
  • Fliegerhorst
  • Brookweg-B
  • Theodor-Pekol-Straße-B
  • Feldstraße
  • Im Dreieck